Montag, 23. November 2015

Unser Herbst

Der Winter steht vor der Türe, und dahinter bald auch Weihnachten, daher ist ein Herbst-Update dringend angebracht!

Wir hatten ja einen Krabbel-Sommer, und dann einen Lauf-Herbst. Wobei, ich sollte wohl eher sagen: Renn-Herbst. Denn die Kids haben es ganz schön in sich. So viele geballte Power, einfach der Wahnsinn. Unter anderen Kindern sind sie immer die wildesten, aktivsten, lautesten.
Es erübrigt sich wohl zu sagen, dass man die beiden ganz schön auslasten und fordern muss. Und nein, auch nach x-Stunden draussen sein sind die Schätzchen nicht müde. Nein, dann knurrt nämlich der Magen, und der Hunger muss dann mit Bergen von Essen gestillt werden.
Am liebsten sind sie wirklich draussen, egal bei welchem Wetter. Sie brauchen das einfach.
Bereits nach dem Morgen-Schoppen rennen sie im Pijama zur Haustüre, versuchen die Türe mit wilden Hopsern zu öffnen (!!!) und rufen dabei aufgeregt "ada" (Mr. L.) resp. "dada" (Mlle. J.). Ist doch klar, dass man für "nach draussen gehen" ein Extra-Wort hat, nicht wahr?
Zum Glück wohnen wir auf dem Land, sodass Wald und Wiese nie weit weg sind.

Das sieht dann so aus:





Ansonsten veranstalten sie allerhand süsse und weniger süsse Kleinkind-Dinge. Süss zum Beispiel, wie sie uns immer den Bauch küssen wollen (mit Shirt raufziehen natürlich, und ja, auch wenn wir irgendwo zu Besuch sind...). Süss auch, wie sie ständig Wörter nachsprechen möchten, mit sehr konzentriertem Gesichtsausdruck. Sie haben nun auch das Malen für sich entdeckt, wobei die Farbe auch oft im Gesicht landet, aber egal.
Und diese kleinen Ärmchen, die einen ständig umarmen wollen! Einfach schön.

Rumgebeisse (Mr. L.) und Rumgehaue (Mlle. J.) gehört leider zu den weniger süssen Dingen. Da ist dann unser rasches Handeln gefordert, denn das akzeptieren wir natürlich nicht. Und sie beginnen es auch langsam zu verstehen. Obwohl wir bereits Fortschritte erreichen konnten, wird es auch weiterhin ein Thema bleiben, das wir gut im Auge behalten müssen, denke ich.
Auch weniger süss sind die Trotzanfälle, für die es im englischen viel passendere Wörter gibt, finde ich: "Meltdown" oder "Tantrum".

Ich denke, wir sind jetzt voll im Kleinkindalter angekommen, mit seinen schönen und weniger schönen Seiten. Wobei ich die beiden natürlich nicht mehr missen möchte, ihr Gelächter und ihre lustigen Faxen, und die vielen schönen Erlebnisse, die wir schon als Familie teilen konnten!

Und jetzt darf der Winter kommen!

Kommentare:

  1. Ach wie schön <3 Junior fühlt sich draussen auch am Wohlsten und hat einen sehr ausgeprägten Bewegungsdrang....... genießt den Herbst!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Na, die würden sich bestimmt gut verstehen! :-)

      Löschen
  2. Liebe familie!! Es ist immer schön von euch zu lesen!! Einen schönen winter wünsche ich euch allen!! Liebe kinder geniesst den schnee der sicher noch kommen wird!! Lg sternli

    AntwortenLöschen
  3. Ach, jetzt können die beiden schon laufen :) Wahnsinn, dass alles so schnell vergeht ... Ich finde es übrigens toll dass ihr bei jedem Wetter mit den Kids rausgeht - So soll es sein :)

    AntwortenLöschen

Liebe Leserin, lieber Leser
Bitte beachte, dass dein Kommentar zuerst geprüft wird, bevor er hier erscheint.
Danke!