Samstag, 13. Dezember 2014

Mademoiselle J.



Ich staune immer wieder darüber, wie gross unser Mädchen schon geworden ist!
Sie ist jetzt 5 Monate alt. Sie greift bewusst nach Dingen und kann sich dann jeweils auch damit beschäftigen und spielen. Sie findet es lustig, erschreckt zu werden. Ihre Freudenschreie übertönen alles. Sie kann teilweise ihr Fläschen selber halten (aber nur wenn sie gerade Lust dazu hat). Sie hat erste Essversuche gestartet, wobei sie das Essen lieber selber erkundet, als mit dem Löffel gefüttert zu werden. Wir haben ja sowieso vor, eine Art Mischung aus Baby-led-weaning und Breifütterung zu machen, somit darf sie sich also bei uns so richtig mit Essen vollsudeln, wenn sie das möchte. 
Seit zwei Tagen dreht sie sich vom Rücken auf den Bauch. Beim ersten Mal hat sie es genau in einem Moment gemacht, in dem wir nicht zu ihr hingesehen haben! Mit dem Fuss dreht sie sich in alle möglichen Richtungen. 

Aber da gibt es noch andere Seiten: Zahnen und Fremdeln. 
Sie sabbert sehr viel und ist quengliger als sonst. Wir geben ihr Zahngel und Kügelchen. Beissringe lässt sie ziemlich links liegen. 
Gefremdelt hat sie das erste Mal vor ca. zwei Wochen, ausgerechnet in meinem Büro, als wir meine Arbeitskollegen besucht haben. Eine Frau hatte sie auf dem Arm, und sie fing bald an zu brüllen, und das ganze 1 1/2 Stunden lang...
Dann wenige Zeit später bei ihrer Oma, wir mussten an einen dringenden Termin, auch da hat sie bereits angefangen zu brüllen, als sie gesehen hat, dass wir unsere Jacken nicht ausziehen...und hörte dann ebenfalls fast zwei Stunden nicht auf. 
Nun ja, das gehört nunmal dazu, auch diese Phase wird wieder vorbeigehen. 

Und sonst? Mademoiselle J. mag es gerne lustig, ist sonst, wenn sie nicht gerade fremdelt, gut gelaunt und zufrieden. Sie hat nun ihre Gewohnheiten und ihren Tagesablauf. 
Ihren Bruder hat sie sehr wohl bemerkt, schaut immer wieder wo er ist und hält gerne Kontakt zu ihm, indem sie ihre Hand auf ihn legt oder ihn "streichelt". Einmal wurde sie etwas rabiat, als sie grinsend testen wollte, wie gut sie schlagen kann...
Wir sind gespannt, wie es mit den beiden weitergehen wird!





Kommentare:

  1. Ach schön, und sie sehensich so ähnlich!!! :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Mmmmh, findest du? Wo siehst du Ähnlichkeiten? Ok, der Mund ist eindeutig der gleiche, aber sonst?

      Löschen
  2. Hihihihi, so süß. Hat sie denn gar keine Haare oder erkennt man das am Bild nicht? Toll dass alles so weit gut läuft mit ihr. Bin gespannt wie es weitergeht.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Sie hat bloss ganz feine Haare, die man nur erkennt wenn man nahe ist. Auf den Fotos sind sie nicht erkennbar. Wir haben also zwei ziemliche Kahlköpfe hier. ;-)

      Löschen
  3. Ich wünsche Euch weiter alles Gute mit den beiden. Vielleicht wird es bei uns doch noch unverhofft so ähnlich kommen wie bei Euch und wir haben am Ende zwei Babys mit kurzem Abstand. Vor einem Jahr habe ich Euch zugegebenermaßen noch für ein wenig verrückt gehalten, das so zu machen (sorry...).

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hahahaaaaa! Also: Willkommen im Club der Verrückten! :-D

      Löschen
  4. Süß die Zwei! :-)
    Ich staune auch immer wieder wie schnellllll die Zeit doch vergeht. Bevor man es nicht selber erlebt, ist es nur so ein Spruch: "Die Kleinen werden so schnell groß. Genießt die Zeit!" Und man denkt sich, ja ja ... Aber wenn man es dann real erlebt ist es der Wahnsinn. Einmal rumgedreht und schwupps, ist fast ein ganzes Jahr rum - irre!

    AntwortenLöschen

Liebe Leserin, lieber Leser
Bitte beachte, dass dein Kommentar zuerst geprüft wird, bevor er hier erscheint.
Danke!