Mittwoch, 13. August 2014

Zwischenfall :-(

Wir scheinen irgendwie kein Glück zu haben mit unseren Schwangerschaften...

Am Fr-Abend bekam ich plötzlich kaum mehr Luft, atmete nur noch schnell und oberflächlich, konnte keinen Satz mehr sprechen und beim Laufen musste ich gestützt werden.
Meine Frau brachte mich ins Krankenhaus, wo zuerst der Verdacht aufkam, dass ich gerade eine Lungenembolie durchmachte...eine gefährliche Sache. Sohnemann und ich wurden verkabelt und mir wurde Blut abgenommen. Meine Werte waren dann aber seltsamerweise sehr gut, wobei man jedoch dazu sagen muss, dass eine Lungenembolie in der Schwangerschaft ziemlich schwierig zu erkennen ist. Nach ca. 4 Stunden "Dauerhecheln" war es vorbei. Monsieur L. hat davon anscheinend nichts mitgekriegt, ihm ging es prima. Zum Glück!
Ich muss jetzt Medikamente nehmen und arbeite nur noch halbtags. Ich bin erschöpft und ausgelaugt. Ich hoffe, dass die Zeit nun schnell vorbeigeht und sich Monsieur L. nicht mehr lange Zeit lässt, um zur Welt zu kommen....wenn er möchte, darf er bereits ab Mitte September schlüpfen.
Ich hoffe, er hält sich daran. Ich habs nämlich satt.
Ich möchte ihn endlich in meinen Armen halten!
Wir brauchen nun viele gedrückte Däumchen, dass dann doch alles gut ausgehen wird...

Kommentare:

  1. Wie geht es Dir / Euch, hier sind alles Daumen und Pfoten gedrückt, wie lange musst Du noch arbeiten? Kannst Du nicht ganz aufhören? Alles alles Gute!

    AntwortenLöschen
  2. Ich wuensche Euch, dass nun alles ruhig und harmonisch zuende geht und Ihr dann Euer Familienglück zu viert genießen koennt!

    AntwortenLöschen
  3. Ihr Lieben,
    der letzte Eintrag ist jetzt schon vier Wochen her - langsam mache ich mir Sorgen...
    Ich drück die Daumen, dass euch "nur" der Baby- und Endspurtstress vom Bloggen abhält und keine weiteren Problemfelder dazu gekommen sind!

    AntwortenLöschen

Liebe Leserin, lieber Leser
Bitte beachte, dass dein Kommentar zuerst geprüft wird, bevor er hier erscheint.
Danke!