Freitag, 8. August 2014

Update zu Monsieur L.

Diese Woche waren wir beim vorläufig letzten Ultraschall von Monsieur L. Ab jetzt werde ich für die restlichen Schwangerschaftskontrollen ins Geburtshaus gehen.
Ich dachte ja, dass er ein riesiges Baby werden würde. Die Frauenärztin meinte jedoch, dass er eher klein sei, und wenn er so weiterwachse wie bisher, würde er in etwa so klein wie seine Schwester werden. Finde ich interessant. Wenn es dann wirklich so ist, dann frage ich mich, ob da "der zweite Genpart", also der Spender, der ja bei beiden Kindern der gleiche ist, ausschlaggebend ist? Meine Frau war ein zierliches Baby, ich jedoch war ein richtiger Brocken, meine Geschwister ebenfalls.
Wenn also Monsieur L. eher klein wäre, dann hätte er das sicher nicht von mir... ;-)
Ihm geht es sehr gut, anscheinend ist alles so, wie es sein sollte, und momentan scheint einer Geburt im Geburtshaus nichts im Wege zu stehen. Aber da ich jetzt die schwierigen Umstände um Mademoiselle J.s Geburt miterlebt habe, freue ich mich nicht zu früh, da sich schnell alles wieder ändern kann.
Ich habe sogenannte "wilde Wehen", die mir den Alltag manchmal erschweren. Sie kommen ganz plötzlich, ohne Vorwarnung, und dauern teilweise kurz, teilweise lang. Das blöde ist ja, dass diese falschen Wehen überhaupt nichts nützen. Anfangs jagten mir diese Wehen Angst ein, inzwischen habe ich gelernt, gut damit umzugehen. Ich sehe es auch als eine Vorbereitung auf die "echten Wehen". Ich "veratme" diese und habe verschiedene Positionen ausprobiert, am besten half mir bis jetzt, mich hinzusetzen und mich mit den Armen an einer Wand abzustützen.
Es ist übrigens ein sehr spezielles Gefühl, Mademoiselle J. auf meinen Bauch zu legen, während Monsieur L. darunter in meinem Bauch strampelt.
Wir können es kaum erwarten, auch ihn in unsere Arme zu schliessen. Irgendwie fehlt da noch jemand in unserer kleinen Familie!

So, jetzt aber genug geschrieben, unten seht ihr Monsieur L.s Gesicht im Profil.


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Liebe Leserin, lieber Leser
Bitte beachte, dass dein Kommentar zuerst geprüft wird, bevor er hier erscheint.
Danke!