Montag, 24. Juni 2013

Kein Eisprung in Sicht, daher diverse News

Wie gesagt hat das Ei nach wie vor keine Lust zu springen. Wir haben bereits Zyklustag 20. Und testen seit Zyklustag 10. Das kann ja heiter werden. Ich persönlich habe diesen Zyklus so gut wie abgeschrieben. Wir testen noch diese Woche bis Sonntag, und dann wars das.
Unser Spender antwortet übrigens nicht mehr auf Nachrichten. Super, oder? Ist er etwa sauer, weil das Ei nicht zu den angegebenen Tagen gesprungen ist? Wenn ja, was können wir denn bitteschön dafür? Wir sind gerade ein wenig enttäuscht...mal sehen, wie es weitergeht. 

Sonstige News:

- Ich bin bei der Stelle, für die ich mich beworben habe, nicht mal in die engere Auswahl gekommen, obwohl ich sämtliche Qualifikationen mitbringe. Ich musste denen telefonieren (sie meldeten sich von sich aus auch nach 3 Wochen nicht), um zu erfahren, dass ich eine Absage kassiere. Seltsamer Laden. Ich war natürlich schon etwas enttäuscht, aber das wars auch schon. Schliesslich bin ich ja nicht arbeitslos, und somit habe ich nicht den Druck, unbedingt etwas finden zu müssen. Wenn ich also was Nettes, Besseres sehe, bewerbe ich mich, ansonsten behalte ich einfach meine jetzigen Stellen.

- Das morsche Heizungsrohr wird repariert, die (übrigens immer sehr nette) Vermieterin war mit einem Kollegen bei uns. Wann die Reparatur passiert, steht jedoch in den Sternen, ich habe seither nix mehr gehört. Nächsten Monat muss ich dann wohl wieder nachhaken. Wenn die Heizung dann nämlich in den kalten Monaten wieder volle Pulle läuft, habe ich keine Lust, eines Morgens aus meinem Schlaf nicht mehr aufzuwachen.

- Ich resp. wir nehmen gewissen handwerkliche Arbeiten nun doch selber vor. Oder versuchen es zumindest, da wir darin leider nicht talentiert sind. Wir hatten beide Väter, die, als wir klein waren und uns für Handwerkliches interessierten, uns leider mit "das ist nichts für Mädchen, geh lieber in die Küche oder zu deinen Puppen" abwehrten.
Eigentlich wollte/sollte mein Bruder uns helfen, doch er macht lieber Party als seiner grossen Schwester unter die Arme zu greifen. Fazit: Wenn er dann mal Hilfe braucht, mache ich dann auch lieber was anderes!

- Den Spruch "Oh, ihr seht aus wie Schwestern" beim Anblick unserer Hochzeits-Fotos (!?) können wir langsam nicht mehr hören. Würde man bei einem Hetero-Hochzeitsbild auch sagen, dass sie wie Geschwister aussehen? Oder ist das nur uns vorbehalten, weil wir ein Frauenpaar sind?
Wir sehen uns übrigens überhaupt nicht ähnlich. Nur die braunen Augen sind gleich.

- Ich werde neuerdings in den Mail oder Briefen als "Herr" bezeichnet, wenn ich meine Liebste als "meine Frau" bezeichne. Eine Sache, die man zuerst ja noch lustig findet, aber beim xten-Mal dann langsam aber sicher nicht mehr. Vor allem, da ich ja auch jeweils mit meinem eindeutig weiblichen Vornamen unterschreibe. Bei den Steuern muss ich mich dann übrigens auch als Mann bezeichnen, da es die Behörden nicht schaffen, das Formular zu Partner 1 und Partner 2 abzuändern.

- Die gehässigen Kommentare betreffend unseres Kinderwunsches aus unserem Homo-Freundeskreis haben deutlich zugenommen. Diese Leute könnten sich in die gleiche Reihe stellen wie die Christen-Fundis. Ja, ihr habt richtig gelesen. Wir werden aus den eigenen Reihen angegriffen. Wir erleichtern uns dann jeweils, indem wir den Kontakt zu solchen Leuten abbrechen. Es bringt einfach nichts, denen die Sache zu erklären, es wäre reine Zeitverschwendung. Wir suchen momentan sowieso neue Leute, die entweder selber eine Regenbogenfamilie sind resp. Kinder haben, oder die nicht kinderfeindlich sind.

- Ansonsten läuft das Leben! :-)


Kommentare:

  1. Zum Spender: Na super :-(. Total die feine englische Art. Ich hoffe, er regaiert dann, wenn es drauf ankommt.

    Tut mir Leid, dass es mit der Stelle nicht geklappt hat. Dafür greifst Du bei der nächsten Chance zu. Wahrscheinlich hättest Du da gar nicht reingepasst ins Team.

    Schwestern: Hattet Ihr denn beide ähnliche Kleider an, oder wie kommen die darauf?? Wie einfach gestrickt manche Leute doch sind... Im sehr negativen Sinne gemeint.

    Das mit dem "Herr" in Mails, etc. kenne ich übrigens auch. Sehr unaufmerksam vom Gegenüber und einfach nervig.

    Inwiefern denn gehässige Kommentare? Das kann ich ja mal gar nicht verstehen... Nur, weil andere ne andere Lebensplanung haben oder wie? Ich bin auch immer wieder erstaunt, dass die, die am meisten Toleranz von anderen verlangen, meist selbst so intolerant sein können. Aussortieren, richtig so!



    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Mama I für deine Worte.

      Ja, das hoffen wir auch, dass er sich dann meldet...

      Wir hatten dasselbe Kleid an, absichtlich, um eben zu zeigen/betonen, dass wir nunmal ein gleichgeschlechtliches Paar sind, wir wollten nicht die klassische "Bräutigam: Anzug, Braut: Kleid"-Sache. Ich finde jedoch die Aussage der Leute deplaziert. Wie du richtig feststellst, mangelt es manchen Leuten an Intelligenz.

      Ich verstehe die gehässigen Kommentare auch nicht. Da fallen Worte wie z.B. "Ein Kind braucht eine Mutter und ein Vater" oder "Das ist ja nicht natürlich". Drum der Vergleich mit Christen-Fundis...

      Löschen
    2. Das ist ja die Höhe... solche Kommentare hätte ich ja von LGBT's am wenigsten erwartet... Schockiert. Aussortieren :-(.

      Löschen
  2. Welche Kommentare denn? Das würde mich mal interessieren... Wir haben bisher ganz andere Erfahrungen gemacht. Irgendwie gibt es auch niemanden in unserem Bekannten- und Freundeskreis, der was dagegen hat, wenn wir (generell) Eltern werden (nur der Zeitpunkt war für viele ja nicht ideal, aber was soll's)... Aber vielleicht liegt's daran, dass wir (zufälligerweise) nur hetero-Freunde haben? ... Hm... Irgendwie aber auch komisch.

    Aber ja, den Spruch mit den Schwestern kennen wir leider auch. Ich weiß auch nicht, woher das kommt. Aber gut... Ein wenig ähnlich sehen wir uns schon (ähnliche Frisur, meine Frau mit rotbraunen und ich mit mittelbraunen Haaren), ähnlich groß (1,63 m und 1,67 m), ähnliche Statur, aber sonst? Hm... Gegen Größe und Statur kann man nunmal nichts machen, und ICH möchte meine Frisur behalten! :D

    Ich würde bei den Formularen einfach "Herr" durchstreichen und "Frau" drüberschreiben. Ebenso überall darauf hinweise, wenn's falsch ist. Solange "nerven", bis es richtig ist. Vielleicht hilft's ja? Damit haben wir ehrlich gesagt überhaupt kein Problem, aber so viel "formellen" Kram (Lohnsteuer etc.) hat man als Student eben nicht...

    Und Handwerkskram kann man lernen. Hab ich auch! Nur Mut. Ich hoffe auch, dass das mit eurem Spender sich wieder einrenkt. Würde mich aber auch irre machen...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Beispiele für Kommentare siehe oben (als Antwort an Mama I).

      Also, ihr hattet ja mal ein Bild von euch gepostet. Und ich finde, ihr seht euch nicht so ähnlich ;-).
      Ich hatte noch einen anderen Gedanken hierzu resp. eine Theorie: Vielleicht ist es für die Leute "angenehmer", sich uns als Schwestern vorzustellen, sozusagen als zwei liebe Frauen, die leider leider keinen Mann gefunden haben und jetzt halt Wohnung oder Haus teilen. Und nicht mehr :-D

      Na klar versuche ich, den "Herrn" zu tilgen resp. darauf hinzuweisen. Es hilft auch, aber eben, immer wieder auf das gleiche hinweisen nervt...
      Muss dann gucken, wie das im Steuerformular geht, ich weiss nicht, ob ich das einfach überschreiben kann. Reklamieren werde ich auf jeden Fall.

      Ja, habe wohl keine andere Wahl, als das Handwerk zu lernen, danke für deine Aufmunterung, jetzt bin ich ein wenig motivierter. :-)


      Löschen
    2. Also die "Freunde" würde ich ebenfalls aussortieren. Sowas braucht's echt nicht. Woher kommt das nur? Selbst noch Probleme mit der eigenen Sexualität, oder was? Ich kann's nicht verstehen...

      Hm... Aber wie Schwestern sehen die meisten Paare, die ich kenne, nicht aus. Vielleicht sollte man mal fragen, wie die Leute darauf kommen :-)


      Im Steuerformular einfach durchstreichen. Neu und richtig drüberschreiben. Dann am besten persönlich abgeben (zu zweit!) und verwirrte Blicke genießen :D Nein, im Ernst, ich kann verstehen, dass das nervt. Da freu ich mich schon richtig darauf, wenn wir dann mal arbeiten und davon dann auch mehr als genug haben werden...

      Yeah, Frauenpower! So muss das sein! ;-)

      Löschen
  3. haha, also das mit dem "seid ihr Schwestern?" kenn ich nur all zu gut und es kommt so häufig vor, dass es mittlerweile wirklich schon nervt ;) und auch wir sehen uns so gar nicht ähnlich. Das ist echt ein Phänomen ....

    Und ja, das mit den Kommentaren aus dem Freundeskreis kenn ich leider auch. Hauptsächlich aus meinem Freundeskreis :( Ob das daran liegt, dass die alle in Österreich leben? Komischerweise hab ich in Deutschland noch keinen kennengelernt der derartige Sprüche geäußert hat ....

    Ich drück euch jedenfalls ganz fest die Daumen, dass das Ei bald springt :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das ist wirklich eigenartig, dass die "Schwestern-Sache" auch anderen passiert. Offenbar ists weit verbreitet...das habe ich nicht gewusst.

      Vielleicht gibts die doofen Kommentare aus den eigenen Reihen nur in Österreich und der Schweiz?!

      Danke für die guten Wünsche. Ich glaube jedoch nicht mehr daran... :-(

      Löschen

Liebe Leserin, lieber Leser
Bitte beachte, dass dein Kommentar zuerst geprüft wird, bevor er hier erscheint.
Danke!