Freitag, 7. Juni 2013

In den Startlöchern!

Die Tage haben diese Woche eingesetzt, um den 17./18./19. Juni werden wir die erste Insi mit unserem neuen Spender durchführen, er hat uns sogleich zugesagt.
Wir sind so aufgeregt, dass es nun endlich weitergeht! Habe letztlich einen Storch gesehen ;-).

Morgen gehen wir an die Pride in Zürich, diesmal sind Regenbogenfamilien das Thema. Wie passend!
Wenn wir Kinder hätten wärs natürlich noch schöner, aber wir sind zuversichtlich, dass wir bei der nächsten Pride bereits mit einem Baby anzutreffen sein werden oder zumindest schwanger sind. :-)


Kommentare:

  1. Yippieh!! Wie werdet Ihr die fruchtbaren Tage bestimmen? Drücke jetzt schon die Däumchen!

    Endlich geht es los!

    Zu unserem CSD Anfang Ausgust werde ich hoffentlich auch schon mein "ATTENTION! Baby is sleeping"-Shirt tragen :D.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Mit dem Ovutest von Clearblue. Hat bis jetzt immer gut funktioniert (wir haben seit Monaten immer wieder um die fruchtbaren Tage herum getestet, um ein Gefühl dafür zu bekommen).
      Solche Shirts sind cool. Ich hoffe natürlich, dass du deines bald tragen kannst! Wir bekommen von der Regenbogenfamilien-Gruppe "All families matter"-Shirts. :-)

      Löschen
    2. Sehr gut, auf allen Ebenen gut vorbereitet :). Für welche Spritzen habt Ihr Euch entschieden? *neugierde*. Oder bevorzugt Ihr die natürliche Methode?

      Löschen
    3. "Natürliche Methode"?! Das ist nicht dein Ernst, oder? Also wirklich...
      Ich glaube, es sind 1 ml-Spritzen, die ganz kleinen, länglichen. So hat es uns die Frauenärztin empfohlen. Und damit konnten wir auch bei unserem ersten Versuch gut hantieren. Deshalb denke ich, dass wir es wieder mit diesen durchführen werden.

      Löschen
  2. Du, ganz im Ernst... ich kenne ein Paar, die haben sich einreden lassen, dass die Wahrscheinlichkeit einfach viel höher ist und dann haben sie die "natürliche Methode" genommen. Also, anders kann ich mir das nicht erklären, dass da auf sie eingeredet wurde :/. Aber gut, das ist dann ja bei Euch zum Glück nicht der Fall :D.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Unglaublich. Also wir haben alle Typen, die uns das einreden wollten, sofort abgewürgt.
      Ich frage mich auch, was das eigentlich für Paare sind, denen es anscheinend nichts ausmacht, wenn die Partnerin mit einem Typen ins Bett hüpft. Dafür habe ich kein Verständnis. Vor allem, da es dabei um ein ernstes Thema geht. Ich kann mir da nur zwei Gründe vorstellen, warum lesbische Paare es auf diese Art "durchführen": Entweder leben sie sowieso in einer offenen Beziehung und haben Spass mit Männern. Oder sie sind einfach nicht intelligent genug, sich im Zeitalters des Internets und bei Ärzten richtig zu informieren.

      Löschen
  3. Na dann hoffe und wünsche ich euch, dass alles klappt! Gaaaaaaaaaaaaaanz viel Glück!!! :) LG lesfamily

    AntwortenLöschen
  4. Solche Typen waren mir bei der Suche auch super suspekt. Selbst wenn ich auf Männer steh und so weiter und so fort- jemand, der mir so kommt, der erscheint mir unseriös und dem kann ich kein Vertrauen entgegen bringen. Aber nun gut! Ihr nehmt also 1ml-Spritzen und das ist gut so ;-). Drücke schon jetzt die Daumen!

    AntwortenLöschen

Liebe Leserin, lieber Leser
Bitte beachte, dass dein Kommentar zuerst geprüft wird, bevor er hier erscheint.
Danke!