Mittwoch, 6. Februar 2013

Probleme No. 1

Ich schreibe im Titel "Probleme No. 1", weil ich gerade ziemlich viele Probleme auf uns zukommen sehe.
Es wäre ja sooo einfach gewesen.
Sich mit dem Bekannten treffen, die Einzelheiten besprechen, Gesundheitscheck durchführen und dann mit den Insis zu beginnen. Leider soll es wohl nicht so sein.
Wieso bietet man seine Hilfe an, macht dann aber nur leere Versprechungen, sprich, hat immer etwas besseres vor, wenn man sich treffen möchte? Das nervt einfach nur noch.
Ok, dachten wir uns, wir gucken mal im Internet auf gängigen Seiten, das hatten wir zuvor noch nie gemacht. Um es gelinde auszudrücken: Uns überkam das reinste Grauen. Sorry, aber welche Frau und vor allem welches lesbische Paar möchte eine Samenspende per "natürlicher Methode" haben?!
Die wenigen, die wir kontaktierten, stellten sich ziemlich bald als unbrauchbare Idioten heraus, anders kann ich es nicht ausdrücken.
Es treiben sich extrem viele Spinner und Volltrottel auf diesen Seiten herum. Da einen guten Spender zu finden, gleicht der Suche nach der Nadel im Heuhaufen.
Wir werden uns nochmals in unserem Bekanntenkreis umsehen, aber es wird wirklich schwierig.
Wir sind einfach nur verzweifelt und die Erfüllung unseres Kinderwunsches rückt gerade in weite Ferne...



Kommentare:

  1. Das ist ja total dooof! :-( Gebt nicht auf, irgendwo könnt Ihr die Nadel finden... Unverhofft kommt oft!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke für den Zuspruch. Aber momentan siehts schitter aus. Hatte gerade wieder "natürliche-Methode"- Angebote im Postfach.
      Trotzdem hoffe ich, dass sich bald ein Türchen für uns öffnen wird...

      Löschen

Liebe Leserin, lieber Leser
Bitte beachte, dass dein Kommentar zuerst geprüft wird, bevor er hier erscheint.
Danke!