Mittwoch, 30. Januar 2013

Der erste Termin :-)

Also, gestern waren wir wie im vorangegangen Post angekündigt, erstmals bei der Ärztin, die uns helfen wird.
Aber bevor ich vom Termin berichte, möchte ich mich bei allen bedanken, die bei meinem letzten Post so aufmunternd und unterstützend kommentiert haben. Ihr seid echt süss! Und es ist schön, dass andere in dieser aufregenden Zeit eine solche Anteilnahme zeigen. Das tut echt gut.

Wir fuhren also gestern nervös zur Praxis. Mir war halb schlecht vor Aufregung. Meine Liebste war bis anhin die Coolheit in Person, aber auf dem Weg zur Praxis wurde sie merklich nervöser, was ich daran merkte, dass sie jeden Auto- und Lastwagenfahrer, der vor uns fuhr, beschimpfte, mich für unsere kleine Verspätung verantwortlich machte ("du wolltest ja noch unbedingt frühstücken") und darauf bestand, dass ich in die Praxis tel., um zu sagen, dass wir etwas verspätet sind.
In der Praxis angekommen, mussten wir ein bisschen warten. Dann wurden wir nach ewig langen Minuten endlich von der Ärztin im Wartezimmer abgeholt.
Sie war überaus nett und hat uns alles genau erklärt, ok, das meiste wussten wir schon, aber besser man hört es zweimal statt einmal zu wenig. Da wir uns gut vorbereitet hatten (Zyklus in Tabelle eingetragen, Eisprung dokumentiert, Spender bereits ausgesucht) und sie aufgrund unseres Alters keine Bedenken hatte, und der Ultraschall keine Auffälligkeiten gezeigt hat (meine Liebste muss seitdem hören, wie schön ich ihre Gebärmutter finde *g*), wurde meinem Sweety dann noch Blut abgenommen für einige Werte. Das Ergebnis wissen wir noch diese Woche, aber die Ärztin sagte, sie erwarte da keine Überraschung.
Einer Insi im Feb. würde somit eigentlich nichts mehr im Weg stehen. Dummerweise hat die Ärztin genau zum Zeitpunkt des Eisprungs Ferien.
Wir haben deshalb entschieden, es im Feb. selber mit ICI-Sperma zu versuchen. Die Ärztin meinte, wenn wir das so machen wollen, müssten wir mindestens zwei Straws bestellen, da ein Straw nur 0.5 ml enthalte und es mit nur einem sehr unwahrscheinlich ist, schwanger zu werden.
Sie meinte auch, wir sollen sofort das "Material" reservieren, damit wir sicher für uns beide genug haben, da wir natürlich den gleichen Spender wollen. Und wir sollen mit 6-8 Versuchen rechnen. Ich dachte mir, ich reserviere 20 Einheiten, sicher ist sicher. Nennt mich ruhig verrückt.
Die Ärztin hat noch am gleichen Tag der ESB ein Fax geschickt. Das heisst, ich werde diese Woche noch die Zahlungskonditionen regeln, und dann werden wir Mitte Februar unseren ersten Versuch durchführen können!
Wir freuen uns sehr, dass wir nun endlich mit diesem Abenteuer beginnen können, und hoffen, dass unser Traum bald wahr wird!

Kommentare:

  1. Wie klasse!
    Was bedeutet das denn, dass Ihr den ersten Termin allein macht? Heiminsemination, wie wir es auch machen, mit Spritze?
    Und wenn die Ärztin es macht, führt sie die Spermien direkt in die Gebärmutter ein? Oder setzt sie eine bereits befruchtete Eizelle ein?
    Ich bin suuuuper gespannt... *hibbel* Und drücke alle Daumen und Tatzen! :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das bedeutet, dass wir eine Heiminsi machen werden, wie ihr auch, mit Spritze. Bloss dass das Sperma gefroren ist und von Dänemark uns geschickt wird.

      Die Ärztin macht dann jeweils eine IUI, d.h., die Spermien, die extra für dieses Verfahren speziell aufbereitet wurden, werden direkt in die Gebärmutter gespritzt. Die Schwimmerchen müssen dann nur noch den Weg zu Ei finden.

      Das von dir als letzte genannte Verfahren wäre eine ICSI. Da passiert die Befruchtung ausserhalb des Körpers und wird dann eingesetzt. Unsere Ärztin bietet das nicht an, wir müssten dies im Ausland machen, und es ist sehr teuer (bis zu 3000 Euro), das liegt bei uns also finanziell sowieso nicht drin. Ausserdem macht man dieses Verfahren eigentlich nur bei Frauen, die mit den anderen Methoden nicht schwanger geworden sind.

      Danke fürs Daumendrücken!

      Löschen
  2. Und, habt ihr die Untersuchungsergebnisse schon? *hibbel*

    Müsst ihr die reservierten Einheiten eigentlich direkt bezahlen? Oder erst, wenn ihr sie auch liefern lasst?

    Uh, eine Heiminsi, wie spannend ;-) Ich hoffe, ihr berichtet davon dann! An sich fänden wir das ja auch toll, aber da man 2 Straws bestellen soll, und die Chancen ja angeblich geringer als bei einer IUI sein sollen, haben wir uns schon relativ zu Beginn dagegen entschieden. Aber spannend (und irgendwie auch romantisch, so zu Hause...) finden wir es nach wie vor!

    Und: sag deiner Freundin, dass du ein Recht auf ein Frühstück hast! :D Ist ja alles gut gegangen. Wir drücken euch auf jeden Fall die Daumen, dass jetzt alles klappt und die Untersuchungsergebnisse in Ordnung sind! Achja, und Pfötchen hätten wir hier zusätzlich zu unseren Daumen auch noch ganze 8 Stück anzubieten ;-)

    AntwortenLöschen

Liebe Leserin, lieber Leser
Bitte beachte, dass dein Kommentar zuerst geprüft wird, bevor er hier erscheint.
Danke!