Freitag, 14. Dezember 2012

Stiefkindadoption in der Schweiz erlaubt!!!

Gestern erreichte mich die wunderbare Nachricht, dass die Stiefkindadoption in der Schweiz künftig erlaubt wird. Am Mittag fiel der Entscheid. Ich hatte Tränen in den Augen, denn ich hatte nicht damit gerechnet.
Ich schaute mir es dann noch abends im Fernsehen in den News an. Leider gab es auch Parlamentarier, die mit dummen Behauptungen um sich geworfen haben. Aber wir sind uns das ja gewöhnt...
Heute morgen musste ich auf der Titelseite der Zeitung lesen, dass wir vom Parlamentarier Herrn Mörgeli auf Twitter mit Tieren verglichen wurden, Zitat: "Und wann verlangen die Linken auch das Adoptionsrecht für Haustiere?". Wirklich sehr nett, oder? Na ja, wir lassen uns die Freude dadurch nicht trüben. Solche Leute wirds wohl immer geben. Die Homo-Organisationen haben eine Entschuldigung von ihm verlangt, aber ich bezweifle, dass er das tun wird.

 Ich hoffe jetzt, dass das neue Gesetz bald umgesetzt wird!

Kommentare:

  1. Yay! Das ist doch schon mal ein Schritt in die richtige Richtung. Und du hast Recht, es wird immer so grenzdebile Trottel geben, die irgendeinen Stuß von sich geben!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Zuerst hiess es, sie würden erst im Frühling darüber entscheiden, aber jetzt haben sie es doch noch getan!
      Es gibt ja immer mehr Regenbogenfamilien, das konnten sie einfach nicht mehr ignorieren.

      Hier in der Schweiz gibt es Familien, die JAHRE dafür gekämpft haben. Sie verfolgten den Entscheid im Bundeshaus gestern hautnah mit und fielen sich weinend in die Arme, als es endlich angenommen wurde.
      Als wir die Bilder im Fernsehen gesehen haben, waren wir tief bewegt und hatten auch Tränen in den Augen...

      Löschen
  2. Oh wie wunderbar!!!!!!! Freu mich meagfür euch.

    AntwortenLöschen

Liebe Leserin, lieber Leser
Bitte beachte, dass dein Kommentar zuerst geprüft wird, bevor er hier erscheint.
Danke!